WIR FÜR SIE – Ihre Katholischen Krankenhäuser.
24 STUNDEN – was auch passiert!
24 STUNDEN – was auch passiert!
WIR FÜR SIE – Ihre Katholischen Krankenhäuser.
24 STUNDEN – was auch passiert!
WIR FÜR SIE – Ihre Katholischen Krankenhäuser.
WIR FÜR SIE – Ihre Katholischen Krankenhäuser.
WIR FÜR SIE – Ihre Katholischen Krankenhäuser.
24 STUNDEN – was auch passiert!
WIR FÜR SIE – Ihre Katholischen Krankenhäuser.
24 STUNDEN – was auch passiert!
WIR FÜR SIE – Ihre Katholischen Krankenhäuser.
24 STUNDEN – was auch passiert!
24 STUNDEN – was auch passiert!
WIR FÜR SIE – Ihre Katholischen Krankenhäuser.
24 STUNDEN – was auch passiert!

Optimale Versorgung von Schwerstverletzten

Ob Zuhause, bei der Arbeit, im Straßenverkehr oder beim Sport: Unfälle ereignen sich an jedem Ort und zu jeder Zeit. Völlig ungeplant und unvorhersehbar treffen sie Menschen jeden Alters – ob jung oder alt, gesund oder krank. Die Folgen sind oftmals schwere Verletzungen – auch Trauma genannt – die eine schnelle und direkte Notfallversorgung erfordern. Gewährleistet wird diese in unserer unfallchirurgischen Abteilung, welche als lokales Traumazentrum zertifiziert ist und somit eine hohe qualitative Versorgung Schwerverletzter sicherstellt.

Optimale Versorgung von Schwerstverletzten

Jedes Jahr verunglücken 8,5 Millionen Menschen in Deutschland, davon sind 38.000 Schwerstverletzte, 6.000 sterben sogar an den Folgen des Unfalls – so gelten Unfälle als häufigste Todesursache bei jüngeren Menschen. Im Falle eines Traumas zählt jede Minute, bei Schwerstverletzten sind die ersten 30 bis 60 Minuten bei der Notfallversorgung entscheidend für den Patienten und den weiteren Therapieverlauf. Das Team des Traumazentrums um Chefarzt Dr. Thomas Krummel gewährleistet mit Hilfe einer genau aufeinander abgestimmten Infrastruktur die medizinische Versorgung von Notfällen rund um die Uhr – 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche, 365 Tage im Jahr. Bereits am Unfallort kümmern sich unsere Notärzte gemeinsam mit den Rettungsassistenten um eine schnelle und effiziente Erstversorgung. Angekommen in unserer Notfallambulanz, steht ein Team aus Unfallchirurgen, Chirurgen, Anästhesisten und Radiologen zur Aufnahme des Polytraumas im Schockraum bereit. Strukturiertes Handeln nach festgelegten Richtlinien und höchsten Qualitätsstandards gewährleistet so eine optimale Versorgung unserer Patienten.

Die hohe Versorgungsqualität von Traumapatienten im Dreifaltigkeits-Hospital Lippstadt wird zusätzlich durch die Anbindung an das Traumanetzwerk NordWest in Münster untermauert. Der Zusammenschluss von derzeit 25 Kliniken aller Versorgungsstufen aus Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen sowie den Niederlanden führt zu einer entsprechend engen Kooperation untereinander. Diese wird durch ein sicheres und geschütztes Datennetzwerk gestützt, welches die Kommunikation zwischen den beteiligten Kliniken und Leitstellen sowie zwischen Notärzten und aufnehmenden Ärzten extrem verkürzt und erleichtert. Eine permanent aktualisierte Datenbank enthält alle Informationen, die für eine schnelle Patientenversorgung und eventuelle Verlegung wichtig sind. So können auf »kurzem Dienstweg« Befunde ausgetauscht und aktuelle Diagnosen übermittelt werden, um eine direkte und effiziente Notfallbehandlung im Sinne des Patienten sicherzustellen.

Für unsere Patienten ist das Traumazentrum mit der gleichzeitigen Einbindung in eines der größten Traumanetzwerke Deutschlands von enormem Vorteil. So profitieren sie nicht nur von den gemeinsamen Behandlungsstandards für Verletzte und Schwerverletzte, sondern auch von der stetig steigenden medizinischen Versorgungsqualität, die durch regelmäßige Fortbildungen unserer Ärzte gewährleistet wird.