Dreifaltigkeits-Hospital Lippstadt
Marien-Hospital Erwitte
Hospital zum Hl. Geist Geseke

Ausbildung mit Zukunft


Der Ausbildungsberuf »Gesundheits- und Krankenpfleger« genießt nicht nur ein hohes Ansehen, sondern ist vor allem ein Beruf mit Zukunft. Die stark gestiegene Lebenserwartung und der damit verbundene medizinische Aufwand führen zu einem stetig wachsenden Bedarf in diesem Bereich. Daher suchen wir Männer und Frauen, die mit beiden Beinen im Leben stehen und Kranken wieder auf die Beine verhelfen wollen. Junge Menschen eben, mit Persönlichkeit und Rückgrat, die sich gerne auf Menschen einlassen und täglich mit Menschen arbeiten wollen. Sicherlich keine leichte Aufgabe, aber eine, die Spaß macht und Erfüllung gibt. Und in jedem Fall Zukunft und Perspektive bietet – ein krisensicherer Job eben.
 


Aufgaben
Die Aufgaben in der Gesundheits- und Krankenpflege sind vielfältig und abwechslungsreich. Die Auszubildenden lernen, die körperlichen, geistigen, seelischen und sozialen Bedürfnisse, Möglichkeiten und Probleme der ihnen anvertrauten Menschen zu erkennen und zu beurteilen. Individuelle und umfassende Pflege zu planen, zu gewährleisten, zu dokumentieren und auszuwerten ist ebenso bedeutend wie die Mitwirkung an der Wiedereingliederung von kranken und behinderten Menschen in ihre gewohnten Lebensräume. Dabei umfasst die Arbeit mit den Patienten auch die Kommunikation mit dessen Angehörigen sowie die Abstimmung mit anderen Berufsgruppen, wie z.B. Ärzten, Therapeuten und Sozialarbeitern.


Ausbildungsverlauf
Die Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger beträgt drei Jahre und umfasst insgesamt 2.100 theoretische und 2.500 praktische Stunden – Theorie und Praxis wechseln sich im Block ab.
Die Ausbildung im Dreifaltigkeits-Hospital beginnt jeweils am 1. August und 1. Oktober.


Theoretische Ausbildung
In 2.100 Unterrichtsstunden werden tiefgehende Kenntnisse in der Gesundheits- und Krankenpflege sowie in den Naturwissenschaften und der Medizin vermittelt. Ferner spielen Geistes- und Sozialwissenschaften als auch Recht, Politik und Wirtschaft eine wichtige Rolle in der theoretischen Ausbildung. Nicht staubtrockene Theorie, sondern vielmehr praxisnaher Unterricht macht auch die Schulzeit für unsere Azubis spannend und attraktiv. Diese verbringen unsere Berufsanfänger gemeinsam mit den Auszubildenden der Evangelischen Krankenhäuser Lippstadt und Hamm in unserem Ausbildungszentrum für Pflegeberufe am Evangelischen Krankenhaus an der Wiedenbrücker Straße 33 in Lippstadt – gemeinsam drücken sie hier die Schulbank und büffeln für ihr Examen.
 


Praktische Ausbildung
Die zweite Säule innerhalb der Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger bildet der praktische Part mit insgesamt 2.500 Stunden. Hier sammeln unsere Azubis Erfahrungen in den pflegerischen Bereichen der Inneren Medizin, der Geriatrie, der Chirurgie und Unfallchirurgie, der Zentralen Notfallambulanz und vielem mehr – einige Pflichteinsätze wie z.B. in der Gynäkologie oder im rehabilitativen Bereich werden bei externen Kooperationspartnern durchgeführt.
Im Laufe der praktischen Ausbildung wird das theoretische Wissen unter Anweisung unserer Praxisanleiter und unseres examinierten Pflegepersonals vertieft und angewandt.


Fortbildungsangebote
Über die normalen Ausbildungsinhalte hinaus bieten wir unseren Azubis im Rahmen der innerbetrieblichen Fortbildung die Möglichkeit, sich in verschiedensten Bereichen weiterzubilden.
Hier geht es zu unserem aktuellen innerbetrieblichen Fort- und Weiterbildungsprogramm →


Dualer Studiengang
Des Weiteren besteht die Möglichkeit eines berufsbegleitenden Studiums parallel zur Ausbildung. Hierbei handelt es sich um eine Kooperation mit der Hamburger Fern-Hochschule (HFH) und den Studiengang »Health Care Studies«
Nähere Informationen zum Dualen Studiengang gibt es hier →


Vergütung und vertragsrechtliche Bestimmungen
Das Ausbildungsverhältnis wird durch die Arbeitsvertragsrichtlinien des Deutschen Caritasverbandes (AVR) geregelt.
Die monatliche Ausbildungsvergütung beträgt aktuell (Stand: 01/2019):
 

1. Ausbildungsjahr:

1.140,69 €

  

2. Ausbildungsjahr: 

1.202,07 €

  

3. Ausbildungsjahr: 

1.303,38 €

  
 

+ Zusatzrentenversicherung

 

+ Vergütung für Dienste an Wochenenden und Feiertagen sowie für Nachtdienste

 

 


Arbeitszeit
Während der praktischen Einsätze gelten die stationsüblichen, täglichen Arbeitszeiten. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 38,5 Stunden. In der Regel wird im Schichtdienst gearbeitet, dazu gehört auch regelmäßiger Wochenend- und Feiertagsdienst. Der Jahresurlaub beträgt derzeit laut AVR 30 Tage.


Bewerbung
In der Bewerbung sollte neben dem Bewerbungsschreiben ein tabellarischer Lebenslauf nicht fehlen. Ebenfalls wünschen wir uns in der Bewerbung eine Kopie des Schulabschlusszeugnisses sowie Nachweise oder Zeugnisse von Praktika oder beruflichen Abschlüssen.
Da das Bewerbungsverfahren zentral von unserem Ausbildungszentrum für Pflegeberufe gesteuert wird, vermerke auf der Bewerbung bitte, dass Du Deine Ausbildung im Dreifaltigkeits-Hospital Lippstadt absolvieren möchtest!
 


Ansprechpartner für weitere Informationen:

Dreifaltigkeits-Hospital gem. GmbH
Stellv. Pflegedirektorin: Gabriele Fladung
Klosterstraße 31
59555 Lippstadt
Tel.: (0 29 41) 758 - 2001
Email senden