Dreifaltigkeits-Hospital Lippstadt
Marien-Hospital Erwitte
Hospital zum Hl. Geist Geseke

24 Stunden für Sie da – was auch passiert!


Die Zentrale Aufnahmestation des Marien-Hospitals Erwitte ist die Anlaufstelle für alle Patienten, die wegen akuter gesundheitlicher Probleme, also Erkrankungen und Verletzungen, Hilfe benötigen. Gemäß unserer Spezialisierung als Fachklinik für Orthopädie und Urologie erstrecken sich die Notfälle von Gelenkluxationen über Verletzungen der Wirbelsäule bis hin zu akuten Entzündungen der Harnwege, Harnverhalt oder Nierenkoliken. Ein kompetentes und engagiertes interdisziplinäres Team aus Ärzten und Pflegekräften steht hier an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr bereit.
 


Bei orthopädischen Notfällen beeinflusst die Erstversorgung entscheidend die Chancen auf eine vollständige Heilung. Auch urologische Notfälle bedürfen einer sofortigen Behandlung, um unter Umständen schwerwiegende und irreversible Folgen bereits im Vorfeld abzuwenden. Das fachlich ausgebildete Team der Zentralen Aufnahmestation im Marien-Hospital übernimmt die Erstversorgung und Akutbehandlung sämtlicher orthopädischer und urologischer Krankheitsbilder, bevor der Patient in die entsprechend spezialisierte Fachabteilung unseres Hauses aufgenommen oder einer weiteren ambulanten Behandlung zugeführt wird.

Die Räumlichkeiten der Zentralen Aufnahmestation befinden sich im Erdgeschoss unseres Krankenhauses in unmittelbarer Anbindung an die Liegendanfahrt für Rettungsfahrzeuge und erstrecken sich über zwei Behandlungsräume. Sämtliche Behandlungsplätze sind modern ausgestattet und verfügen über alle im Bedarfsfall notwendigen medizinischen Gerätschaften.

Geplante stationäre Aufnahmen werden über das Aufnahmebüro in Abstimmung mit den Sekretariaten der jeweiligen Fachabteilung organisiert.
 


Martina Schumacher

Zentrale Aufnahmestation | Leitung

Gesundheits- und Krankenpflegerin
 

Sonja Wegener

Zentrale Aufnahmestation | stellv. Leitung

Gesundheits- und Krankenpflegerin