Dreifaltigkeits-Hospital Lippstadt
Marien-Hospital Erwitte
Hospital zum Hl. Geist Geseke

Das Leistungsspektrum der Abteilung für Technische Orthopädie in Kürze:


Der Begriff »Technische Orthopädie« weist auf die enge Verbindung dieses medizinischen Fachgebietes mit der Orthopädietechnik hin: Die Versorgung mit orthopädischen Hilfsmitteln (Schuhe, Orthesen, Prothesen, Rollstühle u.a.) dient der medizinischen Rehabilitation und Behandlung von Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates. Vorbeugende Maßnahmen und der Ausgleich von Behinderungen kommen dabei ebenso zum Tragen wie die Nachbehandlung von Operationen.

Traditionell ist die Behandlung in der Technischen Orthopädie ausgerichtet auf eine kontinuierliche Behandlung, Betreuung und Begleitung von Menschen mit Handicap oder chronischen Erkrankungen, doch auch akut Erkrankte oder Unfallopfer können von einer ergänzenden Therapie mit modernen Hilfsmitteln profitieren. Das konservative und operative Leistungsspektrum der Abteilung für Technische Orthopädie umfasst die u.a. Punkte.

 



Klinische Schwerpunkte

  • wiederherstellende (rekonstruktive) Fußchirurgie beim Charcot-Fuß (diabetisch-neuropathische Osteoarthropathie)
  • Korrekturen auch von hochgradigen Fußdeformitäten
  • septische Extremitätenchirurgie, chirurgische Sanierung von Knochen- und Weichteil-Infektionen
  • Rebalancierung bei neurogenen (nervenbedingten) Fehlhaltungen und Fehlstellungen
  • die Extremität erhaltende Chirurgie beim von Amputation bedrohtem Bein
  • operativ-plastische Stumpfkorrekturen
  • Fußdeformitäten
  • Diabetisches Fußsyndrom
  • Versorgung mit individuellen Hilfsmitteln im Rahmen einer medizinischen Rehabilitation in Kooperation mit ausgesuchten orthopädie-technischen und orthopädie-schuhtechnischen Betrieben


Als Kooperationspartner für die ambulante Versorgung unserer Patienten befindet sich in den Räumen des Geseker Krankenhauses die Praxis Dr. Schraeder →