Dreifaltigkeits-Hospital Lippstadt
Marien-Hospital Erwitte
Hospital zum Hl. Geist Geseke
Zurück


Typisch Mann?! Erstmalig Lippstädter Männergesundheitswochen
Information, Check-ups und Beratung

Der Monat November steht ganz im Zeichen der Männergesundheit: Zwischen dem 5. und 15. November laden die Gleichstellungsstelle und der Beirat für die Gleichstellung von Frau und Mann der Stadt Lippstadt zu den Lippstädter Männergesundheitswochen in den Rathaussaal ein. Neben verschiedenen Vorträgen zu Gesundheits- und Ernährungsthemen besteht am Donnerstag, 14. November, beim Männergesundheitstag die Möglichkeit auf der "Gesundheitsstraße" an verschiedenen Check-ups teilzunehmen: Von 17 bis 20 Uhr können die Besucher Blutdruck, Blutzucker und Cholesterin via Messung bestimmen lassen, einen Schlaganfallrisikotest, eine Körperfettmessung oder auch einen Balance-Check machen. Außerdem informieren Expertinnen und Experten rund um die Themen Bewegung, Herz- und Darmgesundheit sowie Prostatakrebs. Das Thema Ernährung wird ebenfalls beleuchtet: Zur fachlichen Beratung steht eine Ernährungsberaterin zur Verfügung. Ein Krankenkassen-Check und Informationen zu Gesundheitschecks und Vorsorgeuntersuchungen runden das Programm ab.

"Wir möchten bei Männern Interesse und Freude an der eigenen Gesundheit wecken", erklärt Marina Vogel, stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Lippstadt. "Der letzte Männergesundheitstag hat gezeigt, dass ein großes Interesse besteht, sich mit dem Thema Gesundheit auseinanderzusetzen. Daran wollen wir anknüpfen und Anreize schaffen", so Vogel.

Für das Programm hat die Gleichstellungsstelle verschiedene Partner ins Boot geholt: Neben der BARMER Krankenkasse und der Rathaus-Apotheke / Apotheke am Ev. Krankenhaus beteiligen sich beide Lippstädter Krankenhäuser, das Sportstudio GYM, die Verbraucherzentrale NRW sowie die Praxis für Diät- und Ernährungstherapie von Ute Nübel an den Gesundheitswochen.

Gestartet wird am Mittwoch, 6. November 2019, 18 Uhr, mit dem Vortrag "Schlaganfall bei Männern – vorbeugen, erkennen, behandeln" des Evangelischen Krankenhauses. Priv.-Doz. Dr. Ingo Meister, Chefarzt des Schlaganfallzentrums, erläutert in seinem Vortrag, wie Man(n) das individuelle Schlaganfallrisiko erkennen kann und welche Untersuchungen wichtig sind, um die Risikofaktoren in den Griff zu bekommen.

Weiter geht es am Freitag, 8. November, 18 Uhr, mit einem interaktiven Vortrag "Frei sein von Blockaden – in den Gefäßen, den Muskeln, im Kopf..." des Sportstudios GYM. Nach einer kurzen inhaltlichen Einführung in das Thema Stress lernen die Teilnehmer über Bewegungs- und Dehnungsübungen sowie Techniken der progressiven Muskelrelaxation (PMR) körperlich zu entspannen und gleichzeitig gedanklich abzuschalten.

Es folgt am Montag, 11. November 2019, um 18 Uhr der Vortrag des Dreifaltigkeits-Hospitals mit dem Titel "Auch Männer haben Herzen". So möchten die Kardiologie-Chefärzte Dr. Elmar Offers und Dr. Marc Schlößer neben bewährten Diagnose- und Therapiemethoden auch neueste Behandlungsformen, die im Dreifaltigkeits-Hospital angeboten werden, vorstellen.

Das Thema Ernährung steht am Dienstag, 12. November, 18 Uhr auf der Agenda. Mit dem Vortrag "Essen Sie sich fit – Was hilft bei Stress im (Arbeits-)Alltag" widmet sich Ute Nübel, zertifizierte Diätassistentin, den Ernährungsfragen des Alltags.

Am Abend des 13. Novembers dreht sich alles um das Thema "Individuelle Gesundheitsleistungen". Hierzu lädt die Verbraucherzentrale NRW, Beratungsstelle Lippstadt mit dem Titel "IGeL – Wenn Sie beim Arzt extra bezahlen sollen" ein. Der Vortrag beginnt um 18 Uhr und klärt rechtliche Aspekte.

Die Männergesundheitswochen schließen am Freitag, 15. November, 18 Uhr mit der Wiederholung des Vortrags mit dem Titel "Frei sein von Blockaden – in den Gefäßen, den Muskeln, im Kopf..." ab.

Alle Veranstaltungen der Männergesundheitswochen finden im Rathaussaal statt. Ein Aufzug steht zur Verfügung. Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Das komplette Angebot finden Interessierte unter: www.lippstadt.de/gleichstellung.

Für weitere Fragen steht die Gleichstellungsstelle der Stadt Lippstadt unter der Telefonnummer 02941 / 980-330 oder -733 zur Verfügung.