Dreifaltigkeits-Hospital Lippstadt
Marien-Hospital Erwitte
Hospital zum Hl. Geist Geseke
Zurück


Facharzt-Quartett informiert über die Bauchspeicheldrüse
Von der Entzündung bis zur Krebserkrankung

Symptome für eine erkrankte Bauchspeicheldrüse (Pankreas) können Rückenschmerzen oder auch unspezifische Bauchschmerzen sein, die sich gürtelartig um den Oberbauch ziehen – neben einer Entzündung des Organs (Pankreatitis) ist ein Tumorleiden besonders gefürchtet. Umso wichtiger ist es, eine mögliche Erkrankung der Drüse abklären zu lassen, die mit einem Gewicht von ca. 130 bis 150 Gramm zwar ein vergleichsweise kleines, dafür aber umso wichtigeres Organ ist.

Im Rahmen des menschlichen Stoffwechsel ist sie ebenso für die Produktion von Verdauungsenzymen zuständig wie für die Regulierung des Blutzuckerspiegels, indem sie das notwendige Insulin produziert. Wenn die Bauchspeicheldrüse nur eingeschränkt funktioniert oder gar ausfällt, kann es zu schwerwiegenden Erkrankungen kommen. Im Dreifaltigkeits-Hospital Lippstadt arbeiten Spezialisten aus verschiedenen Fachabteilungen Hand in Hand, um dann die bestmögliche Versorgung der Patienten zu gewährleisten. Ein Team aus vier Chefärzten – Dr. Christoph Albert (Chirurgie), Dr. Alexander J. Thüner (Gastroenterologie), Dr. Henning Bovenschulte (Radiologie) und Dr. Claudia Steur (Onkologie) – referiert gemeinsam rund um die unterschiedlichsten Erkrankungen der Bauchspeicheldrüsen sowie deren Diagnostik und Therapiemethoden.

Der Vortrag mit anschließender Fragerunde startet am Dienstag, den 24. September, um 18 Uhr im Vortragsraum des katholischen Krankenhauses, Klosterstraße 31, und bedarf keiner Anmeldung.